Dating Group übernimmt die Slow-Dating-App Once

Malta, 19. Januar 2021 — Die Dating Group, einer der größten Player im Dating-Business mit über 73 Millionen registrierten NutzerInnen in ihrem gesamten Portfolio, gibt heute die Übernahme von Once, dem Slow-Dating-Pionier, bekannt. Der Deal ist 18 Million Dollar wert und die Ausschüttung erfolgt über eine Kombination aus Geldfluss und Dating Group Aktien.

Once verbindet mithilfe von Künstlicher Intelligenz einmal am Tag zwei Menschen. Jedes Match hat 24 Stunden die ungeteilte Aufmerksamkeit des Anderen. Gefallen sie sich gegenseitig, werden sie dauerhaft verbunden und können weiter miteinander chatten. Dabei nutzt die KI die Account-Informationen, Dating-Vorlieben und vergangene Aktivitäten, um das beste Match für eine Person zu finden. Darüber hinaus können Once NutzerInnen auch andere Profile bewerten, sodass die KI fortlaufend den persönlichen Geschmack erlernt.

Once setzt auf das Konzept des Slow-Datings, das sich auf qualitativ hochwertige Matches konzentriert, anstatt um die Aufmerksamkeit der NutzerInnen zu konkurrieren. Mit über 10 Millionen NutzerInnen hat Once ein profitables Geschäft aufgebaut und ist eine der führenden Dating-Apps in Deutschland, Frankreich und Italien. Nun wird die App Teil der Dating Group, eines der größten globalen Unternehmen im Dating- und Social Discovery-Markt. Clémentine Lalande, CEO von Once, wird das Unternehmen weiterhin leiten. Nachdem sie selbst Erfahrungen mit Swipe-basierten Dating-Apps gemacht hat, hat sie mit Once eine erfrischende Alternative aufgebaut, die qualitatives Dating ermöglicht.

„Ich freue mich sehr, dass Once Teil der Dating Group wird. Sowohl wegen ihres bewährten Fokus auf Dating-Alternativen zu den Swipe-basierten Apps, als auch um die enormen Synergien zwischen Once und der Dating Group zu nutzen”, sagt Clémentine Lalande, CEO von Once. „In einem so konzentrierten und wettbewerbsintensiven Markt einen großen Partner zu haben, ermöglicht es uns, unsere Reichweite zu vergrößern und die geographische Expansion zu beschleunigen”, fügt sie hinzu.

Die emotionalen Auswirkungen der Pandemie und des Lockdowns bestärken die Menschen, ernsthafter zu daten und das Konzept von Once passt perfekt in diese Zeit. Indem die App auf persönliche Vorlieben basierend Menschen verbindet, befreit sie Singles von unzähligen Swipes und somit endlosen Stunden am Smartphone.

„Wir glauben fest an das Konzept der KI und die Erstellung von Qualitätsmatches und sehen ein riesiges Potenzial in der Integration von Once in unser Portfolio”, sagt Bill Alena, Chief Investment Officer bei der Dating Group. „Wir freuen uns, Clémentine Lalande bei der Dating Group zu haben. Sie und ihr Team haben ein faszinierendes Produkt aufgebaut. Die Integration von Once erlaubt es uns, den westeuropäischen Markt weiter auszubauen.”

ÜBER DATING GROUP

Die Dating Group ist eine globale Social Discovery Plattform, die es Menschen aus der ganzen Welt ermöglicht, sich über Gemeinsamkeiten zu verbinden. Die Dating Group hat Büros in sieben Ländern und ein Team von mehr als 500 MitarbeiterInnen. Sie verzeichnen mehr als 73 Millionen registrierte NutzerInnen im gesamten Portfolio. Zu den Marken gehören Dating.com, DateMyAge, Dil Mil, Cherish, Tubit, AnastasiaDate, ChinaLove und viele mehr — jede Marke bietet eine maßgeschneiderte Plattform, die sich an verschiedene Zielgruppen, die sich durch Interessen, geographischen Standort oder demographische Merkmale auszeichnen, richtet.

ÜBER ONCE

Once ist die Erfindung des Slow-Datings und wurde 2015 gegründet. Weil es Zeit braucht, die große Liebe zu finden, erhalten NutzerInnen auf Once nur ein Match pro Tag – täglich um 12 Uhr mittags. Once hat über 10 Millionen NutzerInnen in acht europäischen Ländern und generiert 240 Millionen Matches im Jahr. Die App ist kostenlos im Google Play, App Store und unter www.getonce.com verfügbar.

PRESSEKONTAKT press@getonce.com

Read also

Das beeindruckt Herr und Frau Österreicher beim ersten Date

Once-Umfrage zeigt: So erobert man Herzen

Stell dir diese 7 Fragen, wenn das erste Treffen nur „okay“ war

Ein zweites Date – JA oder NEIN?